Geben Sie Ihrer Stimme einen Sinn.

Mit diesen Kandidaten bekommen Sie mehr Nachhaltigkeit und Aufbruch.

Ein Team ruft auf, der Nachhaltigkeit eine Stimme zu geben.

Alle fünf Jahre wählen die Mitgliedsunternehmen der IHK für München und Oberbayern, wer ihre Interessen in der IHK-Vollversammlung und den Regionalausschüssen vertreten soll. Gewählt wird per Brief oder über die Online-Wahl vom 9. April bis zum 7. Mai 2021.

In diesem Jahr stellen sich 15 Kandidat*innen zur Wahl, die sich für Nachhaltigkeit einsetzen wollen.

Amir Roughani

Dipl. Wi.-Ing (FH) / green-tec Unternehmer / VISPIRON Gruppe

Ich glaube wir haben das Wissen, die Ressourcen und die Werte, um unsere Wirtschaft in ein klimafreundliches und digitales Zeitalter zu transformieren.

Ich werde mich dafür einsetzen.

Christian Schneidermeier

Dipl. Sportökonom / Geschäftsführer / ORTOVOX Sportartikel GmbH

Wir sind die Generation, die verändern muss. Für eine zukunftsfähige Wirtschaft mit familienfreundlichen Rahmenbedingungen, sozialer Gerechtigkeit und eine nachhaltigere Welt.

Für unsere Kinder und Enkelkinder.

Fabian Eckert

Geschäftsführer / reCup GmbH

Wir brauchen Mut zur Transparenz, Offenheit und Diversität, um unsere Unternehmen gemeinsam nachhaltig auszurichten. Besonders liegt mir dabei am Herzen, dass wir gemeinschaftlich denken und handeln. Die Klimakrise können wir nur als Einheit bewältigen.

Wolfgang Westermeier

M.Sc. Agrarwissenschaften / Startup Unternehmer / FarmInsect GmbH

Ich bin überzeugt davon, dass wir uns den Herausforderungen der Zukunft, wie z.B. Klimawandel, noch pro-aktiver stellen müssen. So können wir Herausforderungen in Chancen verwandeln und nicht nur unseren Planeten retten, sondern auch die Wirtschaft auf ein ganz neues Niveau heben.

Kathrin Wickenhäuser-Egger

Vorstandsmitglied / Wickenhäuser & Egger AG

Die Lebendigkeit und Vielfalt der Münchner Innenstadt ist zentral für deren Wettbewerbsfähigkeit in der Zukunft. Moderne Verkehrs- sowie neue touristische Konzepte sind mit einem visionären Blick in die Zukunft zu entwickeln und mit den klassischen Werten unserer Münchner Lebenskultur zu vereinbaren.

Christina Ramgraber

Dipl. Betriewswirtin / Geschäftsführerin / sira Projekte / sira Kinderbetreuung

Nachhaltiges und zukunftsorientiertes Wirtschaften.
Zeitgemäße und innovative Führungsstrukturen.
Weibliches Unternehmertum.
Diese Themen voranzutreiben heißt für mich Zukunft gestalten.

Nur damit wird sich die Wirtschaft weiter positiv entwickeln können.

Michael Vogt

Geschäftsführender Gesellschafter / reeve GmbH, tactical advisory

Erfolg ist nur dann nachhaltig, wenn nicht einzelne, sondern die Gesellschaft und die gesamte Wirtschaft die Gewinner sind.

Nur damit wird sich die Wirtschaft weiter positiv entwickeln können.

Sabine Braun

Gründerin und Geschäftsführerin / akzente GmbH

Wir stehen vor großen Transformationen. Um sie erfolgreich zu gestalten, brauchen wir mehr Menschen und mehr Unter-nehmen, die Chancen beherzt ergreifen.

Für diesen Spirit setze ich mich in Wirtschaft und Bildung ein.

Dr. Stefan Klotz

Bankkaufmann & promov. Volkswirt / Unternehmer

Besonders am Herzen liegt mir, ebenso ambitionierte wie realistische Nachhaltig-keitslösungen voranzutreiben. Ich mag es, Vorurteile abbauen zu helfen und die Freude unerwarteter Lösungen zu teilen. Lasst uns gemeinsam die Zukunft unserer Region so gestalten, dass wir darauf stolz sein dürfen.

Thomas Marschall

Moderator / Organisationsentwickler / Geschäftsführer / Marschall & Andere GmbH

Ich will mithelfen, Zielkonflikte in unternehmerische Energie zu wandeln.

Meine wichtigsten Themen:
Konsequente unternehmerische Ausrichtung an positiven Auswirkungen für Mensch, Umwelt und Gesellschaft und wirksame Gestaltung der Digitalisierung.

Carola von Peinen

Dipl. Betriebswirtin / Geschäftsführerin / Talents4Good GmbH

Für diese Zukunft setze ich mich ein:

Gemeinwohl ist wichtiger als Profite, Frauen werden als genauso kompetent wie Männer wahrgenommen,
Arbeitsplätze machen Menschen glücklich, Nachhaltigkeit ist ein Innovationstreiber.

Oliver Mund

Geschäftsführer / TURTLEBOX GmbH

Verantwortungsvolles Wirtschaften bedeutet für mich auch gesellschaftliche Ziele – insbesondere auch ökologische und soziale Aspekte – nicht aus den Augen zu verlieren.
Die enormen ökologischen Herausforderungen, die wir vor uns haben, können auch Chancen bieten, wenn wir uns jetzt darauf einstellen.

Gregor Beiner

Geschäftsführer / K & G Technik-Handels- und Service GmbH

Die Welt verändert sich in einer nie dagewesenen Geschwindigkeit und wir sind in der Lage wichtige Stellhebel zu setzen. Ein elementarer Faktor ist dabei die Mobilität, die enormen Einfluss auf die Klimaentwicklung nimmt. Es gilt Emissionen zu reduzieren und Mobilität zu erhalten.
Dieser Aufgaben nehme ich mich mit Leidenschaft tagtäglich an.

Maurice Attenberger

Regionalleiter / Dipl. Bankbetriebswirt / GLS Bank eG

Wir stehen allesamt vor immensen Herausforderungen. Die Klimakrise, die sinkende Artenvielfalt, die überfischten Gewässer, die sterbenden Wälder und die Herausforderungen in der Landwirtschaft sind klare Symptome, die auf ein defektes System hinweisen. Die Wirtschaft muss wieder dem Menschen dienen, nicht umgekehrt. Dieser Paradigmenwechsel braucht progressive Stimmen aus der Wirtschaft.
Ich bin gern Teil davon.

Peter Heinrich

Geschäftsführer / HEINRICH GmbH Agentur für Kommunikation

Nachhaltig aufgestellte Unternehmen und Regionen sind besonders zukunftsfähig – das ist meine feste Überzeugung. Deshalb möchte ich das Thema Nachhaltigkeit / CSR im Regionalausschuss Ingolstadt weiter vorantreiben.
Die mittelständischen- und Familienunternehmen im Dienstleistungsbereich und in der Kreativwirtschaft sollten in Ingolstadt mehr Gehör und Unterstützung finden. Sie müssen als wichtiger Bestandteil unserer Wirtschaft vor Ort wahrgenommen, geschätzt und eingebunden werden.
Dafür will ich mich einsetzen.

Wie wähle ich?

Von 9. April bis 7. Mai 2021 können Sie als Mitglied der IHK für München und Oberbayern darüber abstimmen, wer Ihre Interessen in der IHK-Vollversammlung und den Regionalausschüssen vertreten soll.
  • 1

    Frühjahr 2021: Zusendung der Wahlunterlagen

    Bekanntmachung der Kandidaten auf der Webseite und Zusendung der Wahlunterlagen für die Briefwahl.

  • 2

    Wahlzeitraum: 9. April bis 7. Mai 2021

    Die IHK Wahl 2021 findet erstmals als Hybridwahl statt – das heißt: Sie können Ihre Stimme auch online abgeben.

    Hier geht's zur IHK Online-Wahl
  • 3

    Mai 2021: Bekanntmachung der Wahl-Ergebnisse

'' Im Fall ihrer Wahl wollen sich die Kandidat:innen dafür einsetzen, dass Nachhaltigkeit in der IHK-Vollversammlung eine starke Stimme bekommt. Das sei Voraussetzung, damit die Wirtschaft in München und Oberbayern die Chancen einer konsequenten Transformation mutig angeht. ''
Carola von Peinen Initiatorin der Kandidat:innen für Nachhaltigkeit